Fachwerk ist geduldig

Impressum Anfahrt Kontakt Home

Wie auch beim Stein, muss beim Holz die Tragfähigkeit eingeschätzt werden. Die Bewertung erfolgt aufgrund der Schadensursache (Pilze, Insekten, mechanische Schwächung) und des noch vorhandenen Restquerschnitts. Für die richtige Einschätzung bedarf es umfangreicher Kenntnisse über das Wirken des Holzschädlings. Manche Insekten leben nur in frischem Holz, sind also mit Sicherheit nach 100 Jahren nicht mehr aktiv, andere höhlen den Balken aus, so dass er zwar intakt aussieht, aber nicht mehr tragfähig ist. Die Spuren der Schädlinge geben also Auskunft über die zu erwartenden Schäden.

Ähnlich wie beim Stein kann auch hier eine maßnahmenorientierte Kartierung angefertigt werden, aus der die notwendigen Reparaturen erkennbar sind. Auch hier muss das Holz manchmal ausgetauscht werden, an anderen Stellen reicht eine Verstärkung aus. In sichtbaren Gebäudeteilen muss anders gearbeitet werden als in einem ungenutzten Dachstuhl.

Die Kartierung kann ebenfalls als Hilfestellung für einen Zimmermann bei der Angebotserstellung hinzugezogen werden. Gleichzeitig dient sie auch als Dokumentation der Schäden bzw. der durchgeführten Maßnahmen.